Hauptmenü

Laichinger Judokas erneut erfolgreich

 

Diese Woche fand das alljährliche Oberschwabenmeeting im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia statt, mit dabei waren auch 18 Judokas aller Altersklassen vom TSV Laichingen. Magdalena Kölle und Alexander Talkenberger belegten bei ihrem ersten Wettkampf jeweils einen guten vierten Platz, den fünften Platz erkämpfte sich Mick Winter. Die erste Medaille des Tages gab es für Lukas Kaiser, welcher den dritten Platz in seiner Gewichtsklasse erkämpfte. Zoe Sailer schaffte es nach langer Wettkampfpause gleich wieder fast nach ganz oben und belegte den zweiten Platz. Für drei weiter Vizetitel sorgten Kati Füllemann, Marc Schwenk und Kris Winter. Hannes Mayer musste im Finale gegen seinen Trainingskameraden Mika Maute antreten, welchem er dieses Mal den Vortritt lassen musste. Ähnlich erging es Leelou Teodorescu und Laura Kühnel, auch sie mussten das Finale untereinander ausmachen, dieses Mal hatte hier Leelou die Nase etwas weiter vorn. Janne Mayer lies auch dieses Jahr nichts anbrennen und besiegte all seine Gegner vorzeitig, wodurch er für die dritte Goldmedaille des Tages sorgte. Auch gegen Jakob Kölle, Aron Bartuli, Lars Kühnel und Johannes Bohnacker fand keiner der anderen Vereine ein Mittel, wodurch auch sie ganz oben auf dem Podest stehen durften. Nach fünf harten Kämpfen holte sich Roman Titos den achten Titel für die Laichinger Judokas. Mit diesen tollen Ergebnissen schafften es die Judokas der Anne Frank Realschule in der Gesamtwertung aller Schulen auf den dritten Platz, den zweiten Platz erkämpften die Schülerinnen und Schüler der Erich-Kästner Gesamtschule.