Hauptmenü

Erfolgreiches Wochenende der Laichinger Judokas

 

Nach der Sommerpause starteten dieses Wochenende wieder einige Kämpfer der Judo- und Karateabteilung Laichingen auf unterschiedlichen Turnieren.

Den Anfang machte Lisa Leonhardt beim Ranglistenturnier in Speyer, hierbei ging es um wichtige Punkte zur Qualifikation auf die Deutschen Meisterschaften im Januar in Stuttgart. Lisa schaffte es in einem eher schwach besetzten Starterfeld auf eine zweiten Platz und sicherte sich somit eines der begehrten Tickets für die Deutschen. Ihr zweites Highlight an diesem Wochenende war zusätzlich noch das Finale in der zweiten Judo-Bundesliga der Frauen, dort startet sie seit dieser Saison für den VfL Sindelfingen, welcher sich momentan die Tabellenspitze mit dem PSV Weimar teilte. Im direkten Duell der beiden Spitzenreiter ging es an diesem Wochenende um den Aufstieg in die Königsklasse –der ersten Judo-Bundesliga- die Sindelfinger Frauen ließen den Weimarern nicht den Hauch einer Change und entschieden das Duell klar mit 6:1 für sich. Somit darf unsere Trainerin Lisa Leonhardt in der nächsten Saison zusammen mit dem VfL Sindelfingen Höhenluft in der ersten Judo-Bundesliga schnuppern.

Am Sonntag standen dann noch die Süd-Württembergischen Einzelmeisterschaften der U15 in Heubach an, mit dabei waren auch drei Jungs der Judo- und Karateabteilung des TSV Laichingen. Roman Titos startete in der Klasse -37kg, musste sich leider nach einer unglücklichen Niederlage in der Trostrunde nach oben kämpfen und schaffte am Ende einen siebten Platz. Lars Kühnel und Lukas Kaiser starteten als jüngster Jahrgang jeweils in zwei für sie neuen Gewichtsklassen, daher ging es in erster Linie darum Erfahrung zu sammeln. Dennoch schafften es beide am Ende bis ins kleine Finale, welches sie allerdings leider verloren, mit dem fünften Platz schafften sie aber dennoch die Qualifikation zu den württembergischen Meisterschaften nächste Woche in Kirchheim.