Hauptmenü

Anne-Frank-Realschule belegt Platz 1 bei Jugend trainiert für Olympia


Am 8.2 fanden in Ehingen die Kreismeisterschaften von Jugend trainiert für Olympia im Judo statt, mit dabei waren auch 16 Judokas aus Laichingen.
Als jüngste Laichinger Starterin ging Kati Füllemann an den Start und schaffte bei ihrem dritten Wettkampf überhaupt einen guten vierten Platz. Das Ergebnis von vergangenen Wochenende wiederholen konnte Simon Titos in der leichtesten Gewichtsklasse der Jungs -24kg mit dem zweiten Platz. Nick Sailer und Philippe Revilette könnten nicht nur an Erfahrung gewinnen, sondern nahmen auch noch jeweils einen vierten Platz mit nach Hause. Den dritten Platz in der Klasse -32kg konnte Roman Titos belegen, ebenfalls Dritter wurde Mika Maute in der Klasse -46kg. Ebenso in der Gewichtsklasse -46kg startete Hannes Mayer, welcher es noch weiter hoch auf das Podest schaffte und eben hervorragenden zweiten Platz belegte. Das Finale der Klasse -46kg in der nächst höheren Altersklasse machten Paul Charatjan und Lars Kühnel untereinander aus, dieses mal hatte Lars die Nase vorn und belegte vor Paul den ersten Platz. Einen weiteren ersten Platz gab es für die Laichinger Judokas in der Klasse -50kg durch Lukas Kaiser. Auch Johannes Bohnacker erkämpfte sich den ersten Platz in der Klasse -89kg. Bei den Mädchen gab es gleich fünf Meistertitel, Leelou Teodoresku schaffte es ganz nach oben aufs Treppchen in der Klasse -43kg. Laura Kühnel trat es ihrem Bruder in der Klasse -40 kg gleich und sorgte für den nächsten Titel der Laichinger. Die beiden Trainingspartnerinnen Sanna Mayer und Amelie Häberle konnten ebenfalls beide einen ersten Platz erkämpfen. Für den letzten Titel des Tages sorgte schließlich noch Mia Maute in der Gewichtsklasse -57kg.
Lars, Lukas, Paul, Sanna und Mia haben es mit vier ersten und einem zweiten Platz geschafft in der Gesamtwertung vor allen anderen Schulen zu liegen. Somit durften die fünf den diesjährigen Mannschaftspokal für die beste Schule mit an die Anne-Frank-Realschule nehmen.